30.05.2018 19:30

19:30 | LITERATURHAUS

200 JAHRE KARL MARX

Foto: Herby Sachs (WDR)

Foto: Herby Sachs (WDR)

Warum kommt es zu Finanzkrisen? Warum sind die Reichen reich und die Armen arm? Wie funktioniert Geld? Woher kommt das Wachstum? Schon Kinder stellen diese Fragen - aber die Ökonomen können sie nicht beantworten. Wer verstehen will, was falsch läuft, muss die Klassiker kennen – allen voran Karl Marx. Er hatte Ideen für Antworten, wird aber an den Universitäten kaum, falsch oder gar nicht mehr gelehrt. Dabei analysierte niemand die Probleme des Kapitalismus so messerscharf wie Karl Marx. Anlässlich des 200. Geburtstages von Marx am 5. Mai plädiert die Wirtschaftsjournalistin Ulrike Herrmann für eine Neuentdeckung seiner Ideen- und Gedankenwelt. Mit Christian Reinke (SPD) präsentiert sie ihr Buch „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung. Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können“.

www.literaturhaus-rostock.de