25.04.2018 20:00

20:00 | DIETER@MAU CLUB

JOHANNES FALK

Wir hören eine Stimme, die um die Errungenschaften der neuen deutschen Popmusik weiß, sie aber um eine neue Fassette ergänzt. Vieles auf „Von Mücken und Elefanten“, dem dritten Album von JOHANNES FALK, wird von einer riesengroßen Euphorie getrieben. Man saugt die Lieder auf, weil der Trost in ihnen aus der Tiefe kommt. Weil sich da jemand nichts schönredet und trotzdem die Schönheit feiert, die uns umgibt. In vielen der Lieder wird sich durchgeackert durch die harte Erde, durch Geröll und Unterholz, zurück zum Leben und zur Freiheit. Aber auch: ein federleichter Moment, eine Ahnung von Zuhause, eine Beziehung, die durchträgt – manches in dieser Musik ist wie ein Geschenk. JOHANNES FALK trägt sein Herz nicht einfach so auf der Zunge, sondern wählt jedes Wort mit Bedacht. Lieber mal die Klappe halten, als unnötig quatschen. Dieses Album ist wie einen Schatz im Garten, von dem man keine Ahnung hatte. Oder wie ein guter Whiskey, den man beim Fachhändler kauft. Alles hier hat Gewicht, Poesie und künstlerische Gravität.

www.johannesfalk.de