Poetry Slam

Zum zweiten Mal findet der „Bibliotheks-Slam“ statt und in diesem Jahr geht es tierisch zu. Gesucht werden Katzendiener, Hundeherrn, Pferdeverrückte oder Vogelnachahmer - also angehende Poetry-Slamer-Versuchskaninchen oder „alte Hasen“ ab 18 Jahren, die sich dem Thema „Tiere“ stellen wollen und in fünf Minuten zeigen, was sie drauf haben. Jedes Tier ist erlaubt: Von der kleinsten Mücke bis zum größten Elefanten oder vom hübschen Singvogel bis hin zur bezaubernden Kreuzspinne, kann über alles und jeden geslammt werden. Einzige Bedingung: Die Texte dürfen nicht länger als fünf Minuten sein. Bis zum 10. September 2019 kann man sich per E-Mail in der Stadtbibliothek Rostock anmelden

www.stadtbibliothek-rostock.de