Halloween Special: Kürbis mal anders!

Die Löffel und Schnitzmesser können zur Abwechslung in der Schublade bleiben! Wer die Sauerei beim Kürbisschnitzen satt hat, wird diese Methode definitiv lieben, zudem ist sie auch noch kinderleicht! Ich verspreche euch, dass ihr nicht viel dafür braucht und auch kein Picasso sein müsst. Mich hat dieses kleine Experiment definitiv überzeugt und ich hatte beim Gestalten wirklich Spaß! Also her mit den Kürbissen und macht eure Halloweendeko einfach selbst! Kleiner Tipp für diejenigen, die dem gruseligen Touch nichts abgewinnen können: die Kürbisse lassen sich mit leuchtend goldgelb-roten Farben auch ganz wunderbar in eine wunderschön herbstliche Deko verwandeln!

 

 

Was ihr dafür braucht:


  • Kürbisse (ich habe hier Zierkürbisse verwendet, weil mir die Formen gefielen)
  • Pinsel (verschiedene Größen sind schön, aber kein Muss)
  • Acrylfarbe (lässt sich wunderbar übermalen)
  • Eventuell noch Küchenpapier oder Zeitungen, um die Umgebung vor Flecken zu schützen

 

Step 1:

Sucht euch eure Farben aus und verteilt die erste Schicht Acrylfarbe mit einem breiten Pinsel auf eurem Kürbis. Es ist nicht weiter schlimm, wenn hier und da noch etwas Orange vom Kürbis durchscheint. Das wiederholen wir mit allen Kürbissen.

 

Step 2:

Nun lasst ihr die erste Schicht eine Weile trocknen. Dies kann unterschiedlich lang dauern, je nachdem wie viel Farbe genutzt wurde. Der Trocknungsprozess ist sehr wichtig, damit die Farben nachher nicht verschmieren. Wenn die Farbe nicht mehr glänzt und ihr den Finger andrücken könnt, ohne ihn einzufärben, so ist die Farbe trocken.

 

Step 3:

Wiederholen. Falls die erste Schicht noch etwas zu dünn ist, könnt ihr nun eine weitere Farbschicht auftragen. Diese lasst ihr wieder gut trocknen!

 

Step 4:

Jetzt wird es Zeit für das eigentliche Motiv! Ich habe mich hier für einen Geisterkürbis entschieden und male die Augen, den Mund und die Zähne auf. Das Gesicht könnt ihr ganz nach euren Wünschen gestalten: lachend, böse, frech, süß, verspielt, traurig, gruselig... eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Hier genügen 1-2 Schichten. Korrektur ist außerdem kein Problem, ist die Farbe getrocknet, könnt ihr ohne Probleme mit einer anderen drüber gehen, das ist der Vorteil an Acryl!

 

Step 5:

Voilá! Es ist vollbracht! Fertig sind eure Kürbisse! Ich hatte mich zusätzlich noch für ein kleines Spinnenmotiv entschieden. Meinen dritten Kürbis hatte ich mit unterschiedlichen Punkten bemalt und eignet sich auch abseits von Halloween ganz toll als Deko! Aber gemeinsam mit stimmungsvollem Licht sind sie ein schaurig-süßes Trio und zieren aktuell mein Wohnzimmer!

 

Happy Halloween!