Editorial 9/19: Eine Kerze mehr! Die Erleuchtung

(c) Stefan Lange

Eine Kerze mehr auf der Torte.. oh weh! Wenn der September ansteht, dann heißt es für mich: wieder ein Stück älter... Aber keine Panik, wir werden ja Gott sei Dank nicht 30 über Nacht, oder 50..  ich bin der Meinung, dass man nur so alt ist, wie man sich fühlt. Neulich hatte ich ein paar Bekannte unterschiedlichen Alters gefragt, ob sie sich „erwachsen“ fühlen würden. Tatsächlich hieß es meistens „Nein, irgendwie nicht!“. Und dabei waren einige sogar 40, oder gar 50 Jahre jung! Da ist die Sache mit dem Fühlen wohl gar nicht so abwegig, oder? Wann ist man schon erwachsen, oder alt? Wer stellt das eigentlich fest? Eigentlich ja nur wir selbst! Tatsächlich bin ich bei dem Thema auch sehr gelassen, schließlich geschieht doch nichts Weltbewegendes. Das einzige, was wirklich etwas nervt, ist die wachsende Verantwortung und, nicht zu vergessen: man muss sich einfach um mehr kümmern. „Ein mal wieder Kind sein... das wäre doch was!“ – aber mal ehrlich, will ich mich wirklich in die Pubertät zurück begeben? Unfaire Lehrer, die nie erlaubt haben, das Pausenbrot drinnen zu verzehren, obwohl gefühlt Antarktistemperaturen herrschten? An den Haaren gezogen werden und und und... okay, nein – die Zeit fehlt mir doch nicht mehr so sehr.  Da frage ich mich, warum einige das Älterwerden nur als Verlust begreifen? Man gewinnt eigentlich viel mehr dazu: Gelassenheit, Erfahrung, Persönlichkeit, Freunde, Familie, Karriere.. etc. Irgendwie wird man zu einer besseren Ausgabe einer selbst und dann macht es auch nichts, wenn eine weitere Kerze brennt!

| Doch nun zu den Highlights im September! Wir starten den Monat mit LEA, am 06.09. im IGA Park! „Ob ich vor vier Leuten spiele oder vor 1.000 – ich mache das aus Liebe, und weil ich das schon immer gemacht habe, das Liedermachen“, so die sympathische und authentische Künstlerin über ihre Leidenschaft auf der Bühne zu stehen. | Am 08.09. könnt ihr MADSEN live im IGA Park erleben! Seit anderthalb Dekaden gehören die drei Brüder und ihre drei Freunde zu den führenden Bands im deutschsprachigen Indie-Rock und haben Generationen von Musikern beeinflusst. Madsen haben niemals ihre Liebe zum Alternative Rock verleugnet und veredeln ihren Sound mit Melodien und Refrains, die im Ohr bleiben. Eine Mischung, die live gerne zu absoluter Ekstase führt. | KEIMZEIT kommt am 26.09. in den MAU Club! Sie haben mit „Das Schloss“ ein wahrhaft meisterhaftes Werk geschaffen. Die Texte sind melancholisch, witzig und erfrischend anspruchsvoll. Mehrmals anhören ist hier Pflicht und führt uns auf Entdeckungstour durch Leisegangs musikalische und intellektuelle Welt. | VON WEGEN LISBETH könnt ihr am 27.09. im Moya genießen! Sie bringen mittlerweile problemlos die Konzerthallen von Kiel bis Freiburg zum Tanzen, klingen aber trotz Refrains, die einem wochenlang im Ohr bleiben, noch immer angenehm sperrig und dabei stets unverwechselbar. | Eure Lachmuskeln trainieren könnt ihr am 28.09. im Moya mit RÜDIGER HOFFMANN! In seinem inzwischen 13. Programm „Alles Mega“ stellt sich der Godfather of Slow-Comedy den ganz großen Fragen der Menschheit: Wer sind wir? Muss das sein? Und: Was soll der Quatsch? In einer immer schnelleren Welt brauchen wir Idole wie Rüdiger Hoffmann. Ein Mann, der langsamer redet als sein Schatten. Ein Mann, der zu Gefühlen steht, die keiner gerne haben will. Ein Mann wie Rüdiger.

Einen spannenden September wünscht euch:

Roxy