Editorial

(c) Kim

12 Monate Achterbahn, so könnte man das Jahr auch beschreiben. Auch für die SZENE war das definitiv kein leichtes Jahr mit den vielen abgesagten Veranstaltungen. Aber wir machen weiter und hoffen, dass auch ihr den Kopf nicht hängen lasst! Nun steht Weihnachten vor der Tür und einige von euch fragen sich bestimmt schon seit Wochen, ob sie das Fest überhaupt noch mit ihren Liebsten feiern können. Das familiäre Zusammensein gehört zu Weihnachten doch dazu. Wir leben in einer Zeit, in der vieles möglich ist: Geschenke bequem nach Hause ordern, das Essen liefern lassen.. nun aber dem Weihnachtsmann über Zoom ein Ständchen singen? Das geht doch zu weit. Aber wir können wenigstens die Stimmen der weit entfernten Verwandten hören, sie sehen, ihnen vielleicht etwas Nettes zukommen lassen (wir haben für euch einige weihnachtliche DIY Ideen bereitgelegt) oder ihnen einfach ein offenes Ohr schenken. Auch, wenn physisch aktuell nicht allzu viel möglich ist, so bleiben uns noch immer genug Möglichkeiten. Sagt man nicht, dass Weihnachten das Fest der Liebe ist? Liebe ist nicht wirklich physisch - na das passt doch? Jetzt könnt ihr ein bisschen kreativ werden! 

 

Wir schlagen uns alle wacker und hoffen auf ein besseres Jahr 2021. Es kann doch eigentlich kaum noch schlimmer kommen, oder? Okay - das malen wir uns jetzt besser nicht weiter aus. Jetzt heißt es durchhalten und weitermachen, wo es eben geht. Vergessen wir aber nicht, auch nach links und rechts zu schauen. Nicht nur weil Weihnachten ist, sondern weil wir alle mehr oder weniger im selben Boot sitzen. Wir können Aufmerksamkeit für die Leidtragenden generieren, die untergehende Kultur so gut unterstützen, wie wir nur können. Auch, wenn vieles im Netz stattfindet, wissen wir eigentlich ganz genau, wie viel dort möglich ist und dass wir auch dort viel erreichen können. Also Kopf hoch und das Beste draus machen. Genießt die Weihnachtszeit so wie sie ist, macht es euch gemütlich, gönnt euch was schönes und stellt fest, dass es auch etwas Schönes hat, wenn man mal nicht mit 20 Familienmitgliedern an einem Tisch sitzt. Es kann auch im winzig kleinen Kreis sehr charmant sein. Eine ruhige gemütliche Atmosphäre, weniger Stress, mehr Essen für euch… ihr seht, gar nicht mal so übel! Also macht euch ein paar schöne Kerzen an und genießt die winterliche Stimmung mit einem leckeren, heißen Fruchtpunsch! Und dann sehen wir uns auch schon im neuen - hoffentlich wieder konzertreichen - Jahr auch schon wieder!

Wir wünschen euch besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!