Editorial 04/20 #StayHome

(c) Roxy

Händewaschen, desinfizieren, Sicherheitsabstand. Mittlerweile begleitet uns dies wie ein Mantra durch den dezent veränderten Alltag. Aber so schwierig die Situation für uns alle ist, Gesundheit geht vor! So sind wir auch in das Home Office übergegangen, um die Verbreitung des Virus' einzudämmen. Die April-Printausgabe verwandelt sich daher in eine April-Onlineausgabe, damit ihr von Zuhause aus alles sicher verfolgen könnt und sich keiner in Gefahr begeben muss. Sämtliche Veranstaltungen wurden entweder abgesagt, oder verschoben. Das passiert natürlich nicht, um jemanden zu ärgern, sondern um uns alle so gut es geht zu schützen. Wir hoffen natürlich, dass wir alle ganz bald wie gewohnt weiter machen können. Aber bis dahin: seid vorsichtig und bleibt gesund! Die Situation bringt auch nicht nur Schlechtes mit sich.

Die Erde kann endlich ein wenig aufatmen, denn die Natur erholt sich in dieser Zeit enorm und einige von uns auch. Viele haben jetzt die Möglichkeit, sich endlich wieder Dingen zu widmen, die sie vorher nie geschafft hatten. Oder vielleicht könnte man auch etwas ganz Neues ausprobieren? Die Stricknadeln hole ich jetzt aber nicht raus! Wenn ihr Netflix schon 3 Mal rauf und runter gesuchtet habt und es nicht mehr sehen könnt, verzweifelt nicht! Endlich könnt ihr euch wieder ein gutes Buch aus dem Regal schnappen, es entstauben und in eine andere Welt entfliehen. Falls Lesen nichts für euch ist, könnt ihr euch mit einem guten Hörbuch richtig entspannen. Habt ihr auch schon neue Rezepte ausprobiert? Ich habe neulich für ein Gericht 3 Stunden in der Küche gestanden – freiwillig, ja! Und es hat irre viel Spaß gemacht, sonst bleibt einem ja nicht die Zeit für sowas, sonst läuft es manchmal auf Resteverwertung oder einfach nur Pizza hinaus. Ich hoffe, ihr habt euch nicht ein Nudellager errichtet, denn sonst wird es ganz schön eintönig! Glücklicherweise können wir ja Dank der Helden im Supermarkt recht normal einkaufen. Mit etwas mehr Vorsicht und Sicherheitsabstand natürlich, was ich eigentlich sogar recht angenehm finde. So rummst mir keiner mehr den Einkaufskorb in den Rücken!
Vielleicht seid ihr ja auch für Sport zu begeistern und könnt euch Zuhause für den Sommer stählen! Die Kreativen unter euch sollten jetzt auch auf ihre Kosten kommen, endlich wieder Zeit für Pinsel und Farben! Oder habt ihr Lust zu musizieren? Dann tut dies doch ruhig auf dem Balkon, vielleicht bekommt ihr sogar etwas Applaus von den Nachbarn! Das schwierigste an der Situation ist vermutlich die Isolation. Wenn ihr glaubt, langsam merkwürdige Stimmen zu hören, greift bitte zum Telefon und ruft vielleicht mal wieder die Oma an! Oder tauscht euch mit eurer Mama über Rezepte aus, dem neusten Workout oder neue Ideen, euer Wohnzimmer einzurichten! Die Möglichkeiten sind endlos!

Aber das Wichtigste: Passt auf euch auf, verhaltet euch solidarisch und seid füreinander da, wenn auch hauptsächlich telefonisch. Wir sehen uns hoffentlich bald auch wieder mit einer Printausgabe, wenn sich die Situation ein wenig beruhigt hat. Bis dahin, bleibt gesund! :)

Einen kreativen April wünscht euch Roxy