Die Wohnraum-Manufaktur Eikboom

(c) Roxy

(c) Roxy

Was ist eigentlich ein Raumausstatter? Nun, der Vorteil unserer deutschen Sprache ist, dass man sofort weiß – zumindest grob – was ein Raumausstatter macht: Er stattet Räume aus. Diese grobe Beschreibung wird der Handwerkskunst und dem Beruf aber nicht gerecht, denn die Arbeit in diesem Beruf ist äußerst vielseitig, kreativ, und vor allem gefragt. Raumausstatter und Raumausstatterinnen gestalten Räume und Polstermöbel ganz nach den Wünschen der Kunden, d.h. sie bekleiden Wände und Decken, gestalten, fertigen und montieren Raumdekorationen; selbst Fenster, sowie Licht-, Sicht- und Sonnenschutz gehören zu den Gestaltungsmitteln eines Raumausstatters oder einer Raumausstatterin. Zur dekorativen Gestaltung von Wohn- oder Geschäftsräumen gehört außerdem das tatsächliche Anfertigen von Stoffen und Polstermöbeln, sowie das Verlegen von Bodenbelägen. Nach Absprache mit dem Kunden planen und montieren Raumausstatter die entsprechenden Objekte. Alte Polstermöbel bekommen durch Aufpolsterung ein neues Flair, und Wände und Decken ein neues Gewand in Form von Wandverspannungen mit Stoffen und Tapeten. Im Grunde also alles, was man sich an Einrichtungsmöglichkeiten vorstellen kann.

Die Firma Eikboom ist bereits seit 1956 als vielseitiger und moderner Raumausstatter in der Region Rostock, entlang der Ostseeküste und in der Seenlandschaft für seine Kunden tätig. Ganz gleich ob Privat- oder Geschäftskunde: Jedes Wohn- oder Arbeitsambiente wird individuell mit Stil und Liebe zum Detail gestaltet. Die Aufgabe eines Raumausstatters beginnt bereits bei der konzeptionellen Beratung, über die traditionelle Handwerksarbeit bei der Anfertigung und bis hin zur Montage und Fertigstellung des Wohnraumes.

Aus dieser Tradition, Erfahrung und Fachkompetenz werden auch heute private Boote und Yachten, und sogar Kreuzfahrtschiffe ausgerüstet. Und immer noch widmet Eikboom sich – trotz Traditionsbewusstsein – dem Fortschritt. Denn niemand hat gesagt, dass Räume ausschließlich innerhalb geschlossener Wände und unter einem Dach eingerichtet werden müssen. Selbst Terrassen, Balkone oder Gärten werden ausgestattet. Outdoor-Stoffe, zum Beispiel, unterliegen besonderen Ansprüchen und werden daher speziell für diesen Anforderungsbereich ausgesucht und angefertigt. Auch Reisemobile und Caravans, der Zweitwohnsitz vieler Menschen, gehören zum Einsatzort der Raumausstatter. Hier werden z.B. Sitzgarnituren aufgearbeitet und die Fenster erhalten die passenden Dekorationen.

Der Tradition verpflichtet, lassen Eikboom nicht nur die Wohnräume lebendig werden, sondern veranstalten im Showroom für seine Kunden in jährlicher Regelmäßigkeit, sowie auch dieses Jahr wieder im vorherigen Monat, ein buntes Programm aus Live-Musik und Vorführungen aktueller Trends und Materialien – von inspirierenden Dekorationsstoffen, stilvollen Sonnenschutzsystemen, und fröhlich-bunten Outdoor-Stoffen. Der Raumausstatter im Krischanweg hatte außerdem gleichzeitig noch eine Spendenaktion gestartet: Der Erlös jedes dort verkauften Wohnaccessoires geht an die Kindertagesstätte, die gleich nebenan im Krischanweg gebaut wird.

Ausbildung bei EIKBOOM

Wer sich handwerklich berufen fühlt und eine attraktive Ausbildung anstrebt, kann bei Eikboom eine Ausbildung zum Bodenleger, Raumausstatter oder zum Verfahrensmechaniker absolvieren.

Das Raumausstatter-Handwerk ist eines der renommiertesten und zeitlos-attraktivsten Berufe überhaupt. Während der 3-jährigen Ausbildung können die Auszubildenden ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie arbeiten mit verschiedensten Materialien und gestalten Fensterdekorationen, polstern Möbel, verlegen Bodenbeläge und gestalten Wände. Auch Nähen und Konfektionieren von Dekorationen, Gardinen und Sonnenschutz, oder der Abriss und das Aufpolstern diverser Möbel gehört zu den Tätigkeiten.

Das Bodenleger- Handwerk ist eine vielseitige Ausbildung mit glänzender Zukunft. Ein Bodenleger verleiht neuen Räumlichkeiten den besonderen “Wow-Effekt“, bevor der Kunde einzieht. Sie verlegen Beläge in verschiedensten Ausführungen wie u.a. Laminate, Teppiche, Linoleum, Parkett arbeiten mit diversen Werkzeugen. Während der 3-jährigen Ausbildung erlernen Sie Techniken, die Sie auch prima im privaten Leben für Ihre eigene Wohnung oder Familie/Freunde nutzen können.

Der/Die Verfahrensmechaniker/-in für Kunststofftechnik wird in einem anderen Unternehmensbereich von EIKBOOM ausgebildet. Hier konstruieren, produzieren und liefern wir seit über 60 Jahren Komponenten aus GFK (glasfaserverstärktem Kunststoff) an verschiedene Kunden im In-und Ausland. Der innovative Einsatz von Kunststoffen ermöglicht unseren Kunden leichter, kostengünstiger und formschönere Produkte auf den Märkten anzubieten. EIKBOOM stellt u.a. Fahrzeugteile für Reisemobile und Maschinenhäuser für Windenergieanlagen her.

Die Kunststoffbranche ist spannende,  dynamisch und technisch anspruchsvoll und verzeichnet jährlich stabiles Wachstum und somit könnten Sie mit dieser Ausbildung davon nachhaltig profitieren: gfk.eikboomgmbh.de

Krischanweg 7
18069 Rostock
Tel: 0381/801820
www.wohn-raum-manufaktur.de