Chance auf neue Events? Casino im Stadthafen geplant

Während die Welt verstärkt auf digitales Glücksspiel setzt, könnte in Rostock eine alte Tradition neu aufleben. Im Stadthafen soll eine Spielbank entstehen und diese wäre eine willkommene Ergänzung zum Online-Spiel.

Der Mensch und das Glücksspiel: Eine natürliche Verlockung?

Der Reiz des Glücksspiels zeigt sich nicht nur an Roulette- oder Pokertischen. Das Prinzip, sein Glück herauszufordern, lässt sich in allen Lebensbereichen anwenden und diese Mischung aus Spannung und Spiel wirkt stets attraktiv. Selbst die Gastronomie zieht mit: So veranstaltet das Besitos am Warnowufer immer montags ein Event namens Cocktail Casino. Dabei dürfen Kunden den Preis ihres Cocktails auswürfeln, was im Glücksfall zu einem günstigen Abend führt.

Ein anderes Beispiel zeigt, wie gut sich das Glücksspiel mit anderen Aktivitäten kombinieren lässt. Der ST Club in der Albert-Einstein-Straße 2 veranstaltet einmal im Monat einen Pokerabend, obwohl es sich keineswegs um ein waschechtes Casino handelt. Kino-Events, Motto-Partys und Live-Musik machen das weitere Programm des Clubs aus; die Poker-Nächte fügen sich nahtlos ein und verzeichnen großen Andrang. Das liegt sicherlich auch am Mangel an Alternativen, wie im Folgenden klar wird.

Glücksspiel im Aufwind ”“ online wie offline

Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass das Glücksspiel weiterhin floriert. Das liegt nicht zuletzt an Online Casinos wie https://www.platincasino.com/de/livecasino.html, die Tag und Nacht geöffnet haben, keinen Dresscode voraussetzen, keine Eintrittspreise verlangen und das gesamte Sortiment an Spielen abdecken. In Deutschland macht der Online-Markt beinahe 20 Prozent des gesamten Glücksspielumsatzes aus, die Tendenz ist steigend.

Mit der Ausweitung auf spezielle Apps und der Entwicklung des mobilen Internet werden weitere Marktanteile zwangläufig folgen. Für Spieler bedeutet das mehr Flexibilität und eine größere Auswahl, die zu attraktiveren Angeboten seitens der Betreiber führt. Lockmittel wie Willkommensboni, die den Einstieg finanziell attraktiver machen, sind längst an der Tagesordnung und bei allen Anbietern zu finden.

Trotzdem geht es noch nicht ganz ohne reale Spielbanken. Sie stehen für eine altbewährte Tradition, die viele Spieler nicht missen möchten, und das Ambiente sowie die Gelegenheit, abends auszugehen, sind Argumente, bei denen selbst Online-Anbieter nicht mithalten können.

Doch in diesem Punkt sah es in der Region zuletzt mau aus. Allerdings könnte sich das schon bald ändern. Nachdem mit der Spielbank Warnemünde bereits 2014 das letzte richtige Casino in Mecklenburg-Vorpommern geschlossen wurde, gab es 2018 Zustimmung für eine neue Einrichtung im Stadthafen. Der genaue Status ist derzeit unklar; hoffnungsvolle Fans sollten ihre Erwartungen vorsichtshalber senken, bis sich eine Eröffnung konkret anbahnt.